FAVORIT-Fenster GmbH - Logo

Wärmeschutz

Die Wärmedämmung der Fenster ist aufgrund der aktuellen Energiepreise und der Klimaschutzdiskussion ein zentraler Bewertungsmaßstab. Durch größere Rahmenstärke, verbesserte Profilgestaltung und durch immer stärker verbesserte Wärmeschutzgläser können heute beachtliche Energieeinsparungen erzielt werden.

Im Vergleich zu den bis in die 1980er Jahre verwendeten 2-fach-Isolierverglasungen können wir heute, durch den Einsatz von 2-fach-Wärmeschutz-Isolierverglasungen, die Wärmeverluste nahezu halbieren. Mit 3-fach-Wärmeschutz-Isolierglas können die Wärmeverluste sogar um bis zu ca. 75 % reduziert werden. Möglich ist dies durch die Verwendung von Glasscheiben, die mit einer hauchdünnen Metallschicht bedampft werden, sowie der Füllung des Scheibenzwischenraumes mit Edelgasen. Verbesserungen des Randverbundes (Rahmen der Isolierglasscheiben) erhöhen die Einspareffekte weiter.

Neben den finanziellen Vorteilen bei der Heizkostenrechnung sind diese technischen Verbesserungen beim Wohnkomfort, sowie durch CO2-Einsparung auch für die Umwelt, spürbar.

Eine schlecht wärmedämmende Isolierglasscheibe kühlt sich auf der Raumseite erheblich ab, was zu entsprechenden Luftbewegungen in Scheibennähe führt, die als kalte „Zugluft“ empfunden wird. An solchen Scheiben bildet sich darüber hinaus häufig unschönes Kondenswasser.

Bei der Bewertung des Fensters spielen die Dämmwerte (U-Werte) des Fensterrahmens und der Verglasung, entsprechend ihres Flächenanteils, eine Rolle. Unter zusätzlicher Berücksichtigung der Dämmeigenschaft des Randverbundes kann der Wert für das gesamte Fenster ermittelt werden und wird als Uw-Wert dargestellt.

Als Vergleichsgröße wird in der Regel immer der jeweilige Bemessungswert für ein 1-flügeliges Fenster mit den Maßen 1.230 x 1.480 mm herangezogen. Auch die KFW-Bank zum Beispiel macht auf dieser v.g. Grundlage ihre Fördermittelvorgaben hinsichtlich der U-Werte.

Diese U-Wert-Forderungen sind mit unseren Fenstern, durch jeweiligen Einsatz der entsprechend notwendigen Profil-/Glaskombinationen, leicht erfüllbar.

VerglasungsartUg-Wert (1)Innenoberflächentemperatur der Scheine (2)
Einscheibenglas 5,6 -1,0°C
2-Scheiben-Isolierglas 2,9 - 3,1 +8,4°C
3-Scheiben-Isolierglas 2,1 +12,1°C
2-Scheiben-Wärmeschutz-Isolierglas 1,1 - 1,6 +13,8 - 15,5°C
3-Scheiben-Wärmeschutz-Isolierglas 0,4 - 0,8 +16,8 - 17,3°C

1: in W/m²K
2: bei Außentemperatur -10°C und Innentemperatur +20°C

Quelle: www.renovieren-mit-energie.de